Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 03.09.2016, Seite 7 / Ausland

Mehrere Tote bei ­Anschlägen in Pakistan

Islamabad. Ein Selbstmordattentäter hat sich auf dem Gelände eines Bezirksgerichts der nordwestpakistanischen Stadt Mardan in die Luft gesprengt und dabei mindestens elf Menschen mit in den Tod gerissen. Etwa 30 weitere Menschen seien verletzt worden. Der Attentäter habe am Freitag zunächst eine Handgranate auf Sicherheitskräfte geworfen und dann seine Bombe gezündet, sagte der örtliche Polizeichef Faisal Shahzad. Erst am Morgen hatten unbekannte Bewaffnete in Sprengstoffwesten in der nordwestpakistanischen Stadt Peschawar eine christliche Siedlung angegriffen und mindestens einen Zivilisten getötet. Mindestens vier Angreifer kamen bei einem Gefecht mit Sicherheitskräften ums Leben. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland