1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 02.09.2016, Seite 15 / Feminismus

Drei Frauen für den VW-Aufsichtsrat

Wolfsburg. Die IG Metall will 2017 bei den Aufsichtsratswahlen im VW-Konzern drei Frauen in das Kontrollgremium schicken. Damit wären 30 Prozent der zehn Sitze auf der Seite der Beschäftigtenvertreter mit Frauen besetzt. Bisher ist es nur einer. Auf der Wahlliste stehen die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende des VW-Werkes Kassel, Ulrike Jacob, Bertina Murkovic, Vizebetriebsratschefin der VW-Nutzfahrzeuge (VWN), und Birgit Dietze, Gewerkschaftssekretärin beim Vorstand der IG Metall, die bereits seit Mitte 2016 im VW-Aufsichtsrat ist. Das teilte der Konzernbetriebsratsvorsitzende Bernd Osterloh am Mittwoch mit. Zur Kapitalseite zählen schon heute drei Frauen: Annika Falkengren ist die Vorstandschefin des schwedischen Bankenkonzerns Skandinaviska Enskilda. Louise Kiesling vertritt die Großeignerfamilie Porsche/Piëch und Hessa Sultan Al-Jaber den Großaktionär Katar. (dpa/jW)

Mehr aus: Feminismus