5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 27.08.2016, Seite 2 / Ausland

Burkini-Verbote in ­Frankreich gekippt

Paris. Frankreichs Oberstes Verwaltungsgericht hat die Burkini-Verbote an französischen Stränden für unrechtmäßig erklärt. In einer Grundsatzentscheidung setzte der Staatsrat in Paris am Freitag das im südfranzösischen Badeort Villeneuve-Loubet verhängte Verbot des von Musliminnen genutzten Ganzkörperbadeanzugs aus. Die Freiheitsrechte könnten nur bei »erwiesenen Risiken« für die öffentliche Ordnung eingeschränkt werden, urteilten die Richter. Mehr als 30 Gemeinden hatten solche Verbote an ihren Stränden verhängt und dies mit der angespannten Stimmung in Frankreich begründet. (AFP/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Reinhard Moysich: Mehr Freude am Leben Die Menschenrechte gelten überall – also nicht nur in Frankreich, sondern z. B. auch in Deutschland. Sie garantieren z. B. Weltanschauungs-, Persönlichkeits- und Bewegungsfreiheit (…) – dies ist zweif...

Mehr aus: Ausland