Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.08.2016, Seite 16 / Sport

Vor der B-Probe

Kanu: Medaillenregen

Rio de Janeiro. Am letzten Wettkampftag in Rio haben die Boote des Deutschen Kanu-Verbands zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze gewonnen. Sebastian Brendel setzte sich mit Jan Vandrey zwei Tage nach seinem Olympiasieg im Canadier-Einer auch im Zweier durch, zudem gewann der Kajak-Vierer der Männer Gold. Silber gab es für den Kajak-Vierer der Frauen. Ronald Rauhe gewann zum Abschluss seiner olympischen Karriere überraschend Bronze. (sid/jW)

Basketball: Medaillenabo

Rio de Janeiro. Auch in Rio haben die USA ihre Ausnahmestellung im Basketball untermauert und Trainer Mike Krzyzewski mit dem dritten Olympiasieg in Folge verabschiedet. Das US-Team feierte im Endspiel ein ungefährdetes 96:66 (52:29) gegen Serbien. Zur Pause war das Spiel entschieden. Krzyzewski hinterlässt seinem Nachfolger Gregg Popovich große Fußstapfen. Unter »Coach K« gab es in elf Jahren nur eine einzige Niederlage. (sid/jW)

Schwimmen: Schraube locker

Rio de Janeiro. Der amerikanische Olympiasieger Gunnar Bentz hat in der Posse um einen erfundenen Überfall seinen prominenten Mannschaftskollegen Ryan Lochte belastet. Der sechsmalige Olympiasieger habe beim gemeinsamen Erleichtern hinter einer Tankstelle in Rio ein Werbeschild aus Metall abgerissen, das an einer Backsteinwand lose befestigt war, erklärte der 20jährige in seinem Entschuldigungsschreiben auf der Internetseite der Universität Georgia. Herbeigeeilte Wachen habe Lochte angeschrien, es sei zu einem hitzigen Wortgefecht gekommen. (sid/jW)

Schlussfeier: Rad ab

Rio de Janeiro. Mit einem Auftritt als Videospielfigur Super Mario hat Japans Premierminister Shinzo Abe die Sportwelt auf die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio eingestimmt. Während der Schlussfeier der Spiele von Rio verwandelte sich Abe in einem Videoclip in den Klempner mit Schnauzbart und hüpfte wie im Spiel mit roter Mütze und Blaumann aus einer grünen Röhre. Die Wettbewerbe in der japanischen Hauptstadt werden vom 24. Juli bis zum 9. August 2020 ausgetragen. (sid/jW)

Mehr aus: Sport