75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 3. / 4. Dezember 2022, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 19.08.2016, Seite 11 / Feuilleton

Hermann Kants Bestattung

Der am Sonntag verstorbene Schriftsteller Hermann Kant wird in aller Stille beigesetzt. Das habe der Autor selbst verfügt, erklärten seine Biographin Linde Salber und die Verlegerin Simone Barrientos vom Verlag Kulturmaschinen am Donnerstag in Berlin. Demnach soll die Beisetzung in kleinstem Familienkreis stattfinden und weder Ort noch Zeit vorher mitgeteilt werden. Freunde und Weggefährten planten eine Trauerfeier zu einem späteren Zeitpunkt. Der 90jährige war am Sonntag im Krankenhaus in Neustrelitz gestorben.

Kant war einer der wichtigsten Schriftsteller der DDR und zudem ein einflussreicher Funktionär in der Kulturszene. 1978 bis 1990 war er Vorsitzender des DDR-Schriftstellerverbandes und 1986 bis 1989 Mitglied des Zentralkomitees der SED. Seine Werke erzielten Millionenauflagen, wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und zählten sogar in der BRD teils zur Schullektüre. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk