Aus: Ausgabe vom 09.07.2016, Seite 16 / Aktion

Kraft gewinnen

Ob UZ-Pressefest oder der 90. Geburtstag Fidel Castros: Linke lassen sich das Feiern auch von Kriegstrommelei und Sozialabbau nicht vermiesen

MR-Omara-Petra-k Kopie.jpg
Viva Cuba! Petra Wegener von der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba und Omara Portuondo mit der neuen M&R

Das berauschende UZ-Pressefest in Dortmund war gerade verklungen, da gab es schon die nächsten kulturellen Höhepunkte: In Hamburg begeisterten am Montag der kubanische Liedermacher Gerardo Alfonso und seine Freunde, am Mittwoch trat Omara Portuondo vom Buena Vista Social Club (Foto) gemeinsam mit Diego el Cigala in Mainz in ebenfalls ausverkauftem Haus auf. Omara feiert 85. Geburtstag und 70 Jahre Bühnenjubiläum. Das Konzert wurde präsentiert von unserer Musikzeitschrift Melodie und Rhythmus – im Anschluss an das wunderbare Konzert übergab Petra Wegener, Bundesvorsitzende der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, die neue Ausgabe der M&R, in der auch die große Omara mit Interview und Lied präsent ist.

Einen runden Geburtstag feiert am 13. August ein anderer großer Kubaner. Wir gratulieren unserem Comandante Fidel Castro mit Plakatwänden in Deutschland und der Schweiz zu seinem 90., wofür Freunde der Solibewegung und der jungen Welt bereits 18.000 Euro gespendet haben. Es fehlen also noch knapp 5.000 Euro. Am Samstag, den 13. August, wird es auch Geburtstagsfeten geben, so in der Ladengalerie der jungen Welt in Berlin, in der Bonner Außenstelle der Kubanischen Botschaft sowie in Basel. Wer will, kann auch direkt vor der Plakatwand mit einem Glas Sekt oder einem Cuba Libre auf Fidel anstoßen – in Bonn kann man beides sogar kombinieren, denn die große Plakatwand wird bei der Außenstelle der Botschaft stehen. Alle Plakatstandorte werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Noch aber sind wir dabei, das UZ-Pressefest vom vergangenen Wochenende in Dortmund auszuwerten. Es tat uns allen gut, dass Kommunisten und ihre Freundinnen und Freunde auch in solch harten Zeiten von Kriegstreiberei und Sozialabbau in der Lage sind, kraftgebende Feste zu feiern! Beeindruckt hat in diesem Jahr die Fülle an spannenden politischen Diskussionen, wobei auch beim Kulturprogramm viel Kämpferisches zu erleben war. Wir möchten an dieser Stelle einen besonderen Dank an unsere Leserinnen und Leser aussprechen, die uns kreativ geholfen haben, einen schönen Beitrag zum Fest zu leisten! Unsere Lenin-Bar wird auch an anderer Stelle zum Einsatz kommen.

Verlag, Redaktion, Genossenschaft junge Welt

Mehr Infos: jungewelt.de/fidel-castro

Spenden bitte auf folgendes Konto:
Verlag 8. Mai GmbH, Postbank Berlin,
Verwendungszweck: Comandante Fidel
IBAN: DE50 1001 0010 0695 6821 00, BIC: PBNKDEFF

Lesen und lesen lassen (Login erforderlich) Ich will auch!
Mehr aus: Aktion