Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 29.06.2016, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Dow Chemical streicht 2.500 Jobs

Midland. Der vor der Rekordfusion mit dem Konkurrenten Dupont stehende US-Chemiekonzern Dow Chemical hat in seinem Silikon-Geschäft die Stillegung von Produktionsanlagen und Stellenstreichungen angekündigt. Insgesamt sollen bei Dow Corning rund 2.500 Jobs wegfallen, wie der BASF-Konkurrent am Dienstag mitteilte. Das entspricht rund vier Prozent der globalen Belegschaft des Gesamtkonzerns. Dow Chemical rechnet in diesem Zusammenhang mit Kosten von 410 bis 460 Millionen Dollar im zweiten Quartal.

Mitte Dezember hatten die US-Großkonzerne Dow Chemical und Dupont ihre Fusionspläne öffentlich gemacht. Mit der neuen Dowdupont soll der weltgrößte Chemiekonzern noch vor dem alten Spitzenreiter BASF entstehen. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit