3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 1. February 2023, Nr. 27
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 27.06.2016, Seite 5 / Inland

Dehoga mobilisiert gegen Mindestlohnplus

Berlin. Vor der Entscheidung über einen höheren Mindestlohn warnen Hoteliers und Gastronomen vor übermäßigen Steigerungen. »Es gibt keine Veranlassung, auch nur einen Cent über den Tarifindex hinauszugehen«, sagte Ingrid Hartges, die Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga), der Deutschen Presseagentur. Nach diesem Index des Statistischen Bundesamts würde der Mindestlohn von 8,50 Euro auf mindestens 8,77 Euro steigen. »Jeder zusätzliche Cent mehr würde die Belastungen für die Branche verstärken«, sagte Hartges. Es dürfe weder aufgerundet werden, noch dürften Tariferhöhungen eingerechnet werden, die später wirksam werden. Hartges sprach von einem unverantwortlichen Überbietungswettbewerb einiger Politiker und Gewerkschaften, die eine stärkere Erhöhung fordern. (dpa/jW)

Startseite Probeabo