75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 9. Dezember 2022, Nr. 287
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 25.06.2016, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Was tun bei rassistischen Polizeikontrollen?« Kundgebung und Agitprop-Theater der Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt (KOP). Sonntag, 26.6., 15–18 Uhr, Görlitzer Park, Berlin-Kreuzberg. Info: www.kop-berlin.de

Film: »Mirar Morir«. Die Dokumentation (2015, Spanisch mit engl. Untertiteln) befasst sich mit der Rolle des mexikanischen Militärs beim Verschwinden der 43 Studenten in Ayotzinapa, Guerrero. Sonntag, 26.6., 19.30 Uhr, Raf-ASZ, Flüelastr. 54, Zürich. Info: www.chiapas.ch

Kundgebung vor der türkischen Botschaft in Berlin. Die Istanbuler Polizei geht gewaltsam gegen Transgender, Lesben und Schwule vor. Dagegen richtet sich diese Kundgebung des Vereines B2Aktion+ am Sonntag, 26.6., 16 Uhr, Tiergartenstraße 19–21, Berlin

»Meinst du, die Russen woll(t)en Krieg?« Der Krieg gegen die Sowjetunion im Widerstreit von Erinnerung, Darstellung und politischer Wertung. Vortrag und Aussprache mit Prof. Horst Schützler. Montag, 27.6, 19.30 Uhr im ZAKK (Studio), Fichtenstr. 40, Düsseldorf. Veranstalter: Friedensforum Düsseldorf u. a.

»AFD aufhalten!« Vortrag und Diskussionsveranstaltung mit Robert Andreasch (a.i.d.a. e. V.). Themen u. a.: Entwicklung, Personal, Inhalte und Aktionen der AfD Bayern. Verhältnis von CSU und AfD. Wer finanziert die AfD? Mittwoch, 29.6., 19 Uhr, EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, München. Eine Veranstaltung der jW-Leserinitiative München u. a.

Mehr aus: Feuilleton

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk