Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.06.2016, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Wie weiter mit Syrien?« Vortrag und Diskussion mit Wolfgang Gehrcke, Bundestagsabgeordneter der Linkspartei, heute, 16.6., 19 Uhr, K14, Lothringer Str. 64, Oberhausen. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW. Infos: www.nrw.rosalux.de

»Helft den Gefangenen in Hitlers Kerkern!« Die Rote Hilfe Deutschlands im antifaschistischen Widerstand ab 1933. Vortrag von Silke Makowski, Vorstandsmitglied des Hans-Litten-Archivs. Heute, 16.6., 19 Uhr, Soziokulturelles Zentrum St. Spiritus, Lange Str. 49, Greifswald. Veranstalter: Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung

»Krisenregion Naher und Mittlerer Osten«. Vortrag und Diskussion mit Clemens Ronnefeldt (Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des internationalen Versöhnungsbundes). Heute, 16.6., 19.30 Uhr, jubez-Café, Kronenplatz 1, Karlsruhe. Veranstalter: DFG-VK und jubez

»NSU-Mordserie – Wie klärt Brandenburg auf?« Der Förderverein Cottbuser Aufbruch e. V. lädt zur Diskussion über Neonazis, Terrorismus, V-Leute und viele offene Fragen. Heute, 16.6., 19 Uhr, Piccolo-Theater, Erich-Kästner-Platz, Cottbus

Anarchistisches Radio Berlin: Projektvorstellung. Ist Utopie kommunizierbar? Oder warum reden wir nur darüber, wie schlecht es überall läuft? Das Anarchistische Radio Berlin stellt seine Arbeit vor und diskutiert mit euch über Anarchie, Medienwandel und Revolution. Freitag, 17.6., 19 Uhr, Bibliothek der Freien, Greifswalder Str. 4, 2. Hof, Raum 1102, Berlin

Mehr aus: Feuilleton