Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.05.2016, Seite 1 / Inland

Hohe Steuereinnahmen für Bund und Länder

Berlin. Nach Angaben des Bundesfinanzministeriums vom Freitag legten die Steuereinnahmen im April gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,6 Prozent auf rund 46,3 Milliarden Euro zu. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum der ersten vier Monate 2015 waren sie um 5,7 Prozent höher. »Erhebliche Zuwächse bei den Steuern vom Umsatz sowie bei der Lohnsteuer bilden die Basis dieser positiven Entwicklung«, schrieben die Beamten des Finanzministeriums in ihrem neuen Monatsbericht. »Auch das Ergebnis der Körperschaftssteuer hat sich im Berichtsmonat wieder sehr positiv entwickelt.« Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sprach sich am Freitag für Steuersenkungen nach der Bundestagswahl aus, »um etwa die zu hohe Besteuerung bei mittleren Einkommen zusammen mit den Sozialversicherungsabgaben zu senken«, sagte er am Rande des G-7-Finanzministertreffens im japanischen Sendai. (Reuters/dpa/jW)