Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.05.2016, Seite 15 / Medien

Personalräte gegen weniger Gebühren

Frankfurt am Main. Die Personalratsvorsitzenden von ARD, ZDF und Deutschlandradio haben die Länder davor gewarnt, den Rundfunkbeitrag ab 2017 um 30 Cent zu reduzieren. »Eine Senkung des Rundfunkbeitrags wird Beitragszahlern keine nennenswerte Entlastung bringen«, schrieben sie in einem offenen Brief an die Ministerpräsidenten und übrigen Länderchefs. »Sie wird aber zu einer deutlichen Verschärfung des Kostendrucks in den Sendern führen.« Damit sei die geforderte Qualität des Programms in Gefahr. Die Behauptung sei falsch, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk zuviel für Personal ausgebe. (dpa/jW)

Mehr aus: Medien