Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.04.2016, Seite 5 / Inland

CDU will Rentenniveau niedrig halten

Berlin. Die CDU verweigert sich einer Erhöhung der Renten. Das hat der CDU-Generalsekretär Peter Tauber im Gespräch mit dem Spiegel deutlich gemacht. Er sagte: »Für die allmähliche Senkung des Rentenniveaus gab und gibt es gute Gründe.« Präsidiumsmitglied Jens Spahn ergänzte, dass eine Anhebung des Rentenniveaus »richtig teuer« werden würde. Derzeit liegt das Verhältnis von Standardrente zu Durchschnittseinkommen noch bei 47 Prozent. Bis 2030 soll es auf 43 Prozent sinken. Von seiten der SPD war eine Erhöhung – also mehr Geld für die Rentner – gefordert worden. (AFP/jW)