Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 14.04.2016, Seite 7 / Ausland

China bestellt G-7-Diplomaten ein

Peking. Chinas Außenministerium hat den deutschen Gesandten und andere ranghohe Diplomaten der G-7-Staaten einbestellt. Wie der Sprecher des Außenministeriums, Lu Kang, am Mittwoch in Peking bestätigte, wurde den Abgesandten der Protest der Volksrepublik gegen einen Appell der G-7-Außenminister übermittelt. Die Gruppe von sieben wichtigen Industrienationen hatte mit Blick auf den Territorialstreit um Inseln im Süd- und Ostchinesischen Meer vor »einschüchternden, zwangsweisen oder provokativen einseitigen Maßnahmen« gewarnt. »Ich denke, sie haben nur versucht, sich mit dieser Erklärung selbst zu erheitern«, sagte Lu Kang. Er warf »einigen Ländern« vor, die Bemühungen für eine Lösung des Inselstreits zu torpedieren.(dpa/jW)

Mehr aus: Ausland