75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 25. Juli 2024, Nr. 171
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 06.04.2016, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Flüchtende aufnehmen – Fluchtursachen beseitigen«. Vortrag und Diskussion mit Thomas Gebauer (medico international) über die Fluchtgründe »made in Europe«. Heute, 6.4., 19 Uhr, Stadtbibliothek, Herrnstr. 84, Offenbach. Veranstalter: Naturfreunde

»Krieg beginnt hier – Beispiel Elektronische Kampfführung Daun«. Vortrag und Diskussion mit Siglinde Cüppers (DFG-VK) heute, 6.4., 20 Uhr, Friedens- und Umweltzentrum (FUZ), Pfützenstr. 1, Trier. Veranstalter: AGF Tier

»Syrien als geopolitischer Großkonflikt«. Jürgen Wagner (Informationsstelle Militarisierung) beleuchtet die unterschiedlichen Interessen der Akteure, besonders die Rolle Deutschlands und der EU. Donnerstag, 7.4., 19 Uhr, Clemenssaal des kath. Pfarrzentrums, Goerdelerstr. 80, Solingen. Veranstalter: DGB-Vorstand Solingen. Eintritt frei

»Freizeit ohne Kontrollen: Die Geschichte der westdeutschen Jugendzentrumsbewegung der 1970er Jahre«. Infoveranstaltung mit David Templin (Historiker und Buchautor) am Donnerstag, 7.4., 19 Uhr, JUP, Florastr. 84, Berlin

Die italienische Antifaschistin Giacomina Castagnetti (Jhg. 1925). Sie wurde mit 15 Jahre Mitglied der kommunistischen Partei und arbeitete in deren illegalem Netz. Nach dem 8. September 1943 schloss sie sich dem Widerstand in der Emilia-Romagna an und wurde Mitglied einer Frauenbefreiungsgruppe (Gruppi di defesa della donna). Zeitzeugengespräch am Donnerstag, 7.4., 20 Uhr, Rote Flora, Achidi-John-Platz 1, Hamburg

Mehr aus: Feuilleton