75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Dezember 2021, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 04.04.2016, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Amboss und Hammer: Gespräche über Kuba«. Volker Hermsdorf, den Journalisten aus dem Westen Deutschlands, und Hans Modrow, den Politiker aus dem Osten, eint nicht nur die Solidarität mit dem sozialistischen Kuba. Die karibische »Insel der Hoffnung« ist das Zentrum, um das ihre Gespräche kreisen. Lesung und Diskussion mit Hans Modrow anlässlich des 25. Jahrestages der Gründung der AG Cuba Sí. Dienstag, 5.4., 17 Uhr, Geraer Bibliothek, Puschkinplatz 7, Gera. Eintritt frei

Der blinde Fleck – vom Oktoberfestattentat bis zur Mordserie des NSU. Vortragsveranstaltung zum Thema Rechtsterrorismus und die Rolle des Staates mit den Journalisten Ulrich Chaussy und Dirk Laabs am heutigen Montag, 4.4., 19 Uhr, Foyer Salmen, Lange Str. 52, Offenburg. Veranstalter: DGB-Kreisverband Ortenau

Ulbrichts Reformen. Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. Ekkehard Lieberam und Dr. Roland Wötzel am Dienstag, 5.4., 18 Uhr, GfVV, Kochstr. 132, Leipzig. Veranstalter: Rotfuchs-Regionalgruppe und Marxistisches Forum Leipzig

Argentinien: 40 Jahre Putsch — und heute? Am 24. März 2016 jährte sich zum 40. Mal der Jahrestag des Militärputsches in Argentinien. Seit Dezember 2015 hat Argentinien erneut eine rechte Regierung. Lea Machado, politische Aktivistin aus Buenos Aires und Düsseldorf, wird über die aktuelle Lage berichten und Zusammenhänge erklären. Mittwoch, 6.4., 19 Uhr, Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstraße 108, Düsseldorf. Veranstalter: ¡Alerta! – Lateinamerika-Gruppe Düsseldorf

Mehr aus: Feuilleton