Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.03.2016, Seite 10 / Feuilleton

Ein Enthusiast

Der bedeutendste chilenische Filmemacher der Nachdiktaturzeit, Ricardo Larraín, ist am Montag im Alter von 58 Jahren gestorben. Für sein Kinodebüt »La Frontera« (Die Grenze, 1991) über einen Verbannten unter der Pinochet-Diktatur erhielt Larraín einen »Silbernen Bären« der Berlinale. »El entusiasmo« (Der Enthusiasmus, 1998) erzählt dann sarkastisch von hochfliegenden Plänen, einen Themenpark Revolution in der Wüste zu errichten. Es folgten »Pasos de baile« (Tanzschritte, 2000), »Chile puede« (Chile kann es, 2008) und »El niño rojo« (Das rote Kind, 2014). (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton