Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2024, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 14.03.2016, Seite 9 / Kapital & Arbeit

VW-Verfahren: Erst 2017 Anklage-Entscheidung

Berlin. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig wird die Ermittlungen zu den Abgasmanipulationen bei Volkswagen voraussichtlich erst im kommenden Jahr abschließen. Er halte es für »sehr unwahrscheinlich«, dass in diesem Jahr noch über Anklagen oder Einstellungen von Verfahren entschieden werde, sagte Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe der Welt am Sonntag. Die Behörde führt derzeit Untersuchungen gegen 17 Beschuldigte wegen des Verdachts des Betruges im Zusammenhang mit der Manipulation von Abgaswerten bei Millionen Dieselfahrzeugen. Ermittlungsverfahren gegen frühere oder aktuelle Vorstandsmitglieder gibt es bislang nicht. Vor allem der lange Zeitraum von gut zehn Jahren seit dem Beginn der Entwicklung der Motoren führe dazu, dass die Nachforschungen lange dauern. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit