Gegründet 1947 Donnerstag, 14. November 2019, Nr. 265
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.03.2016, Seite 6 / Ausland

Verletzte nach Kämpfen in Ostukraine

Kiew. Bei Kämpfen in der Ostukraine sind laut Angaben des Kiewer Regimes drei Regierungssoldaten verletzt worden. Gefechte gab es vor allem bei Gorliwka, Switlodarsk und am zerstörten Flughafen von Donezk, wie der Sprecher des Präsidialamtes, Andrij Lysenko, am Freitag mitteilte. Kämpfer der international nicht anerkannten Volksrepubliken im Osten hätten zum Teil schwere Waffen wie Raketenwerfer des Typs »Grad« eingesetzt. Die Gegenseite warf wiederum der ukrainischen Armee vor, aus großkalibrigen Minenwerfern geschossen zu haben. Waffen dieser Art müssten laut dem Abkommen von Minsk vom Februar 2015 eigentlich längst von der Front abgezogen sein. In der Nacht hatten die Außenminister aus Deutschland, Frankreich, Russland und der Ukraine in Paris ergebnislos über die Umsetzung des vor mehr als einem Jahr vereinbarten Friedensplans beraten. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland