Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.03.2016, Seite 5 / Inland

ARD-Anstalt will 450 Planstellen streichen

München. Einem bisher unveröffentlichten Prüfbericht des Bayerischen Obersten Rechnungshofes zufolge hat der Bayerische Rundfunk (BR) in diesem Jahrzehnt bereits ein Defizit von etwa 100 Millionen Euro angehäuft. Das hat der Münchner Merkur (Freitagausgabe) berichtet. Zu dem Bericht äußerte sich BR-Verwaltungsdirektor Albrecht Frenzel. Bereits zwischen 2014 und 2016 spare der Sender 100 Millionen Euro ein. Bis 2025 solle es weitere Einschnitte im Fernsehproduk­tionsbetrieb geben. 450 Planstellen würden demnach abgebaut. (dpa/jW)