jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 02.03.2016, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Schulden: Der wahre Reichtum des Kapitalismus«. Vortrag zur Vorstellung unserer Neuerscheinung »Das Finanzkapital« am Donnerstag, 3.3., 19.15 Uhr, in der Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg. Veranstalter: Gegenstandpunkt-Verlag

»Die Afrikapolitik Deutschlands und der Europäischen Union – Lösung oder Ursache von Krisen, Flucht und Migration?« Vortrag und Diskussion mit Christoph Marischka (IMI Tübingen). Donnerstag, 3.3., 19.30 Uhr, VHS Forum, An der Berufsschule 3, Emden. Veranstalter: Friedensforum Emden

Feminismus heute: Was brauchen und was wollen wir? Diskussion mit Mithu L. Sanyal (Autorin, Journalistin), Julia Korbik (Autorin, Journalistin), Hengameh Yaghoobifarah (Missy Magazine). Donnerstag, 3.3., 19.30 Uhr, Bücherhalle Altona (im Mercado), Ottenser Hauptstraße 10, Hamburg. Eintritt 4/2 Euro. Infos unter www.werkstatt3.de

Griechenland, Syriza und die Linke in Europa. Buchvorstellung und Diskussion mit Giorgos Chondros (Mitglied im Syriza-Zentralkomitee und Buchautor) über Niederlagen, Strategien und Herausforderungen der europäischen Linken. Freitag, 4.3., 19 Uhr, Oststadtbibliothek, Lister Meile 4, Hannover. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung

Kein Frieden in Syrien – Hintergründe, Akteure und mögliche Lösungen. Diskussion mit Karin Leukefeld, Syrien-Korrespondentin und jW-Autorin, am Freitag, 4.3., 19 Uhr, Marx-Engels-Zentrum, Spielhagenstr. 13, Berlin-Charlottenburg. Eintritt 2 Euro. Infos unter: www.mez-berlin.de

Mehr aus: Feuilleton