Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.02.2016, Seite 2 / Inland

Auf Flucht erschossen, ­Ermittlungen eingestellt

Burghausen. Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Traunstein gegen einen Polizisten, der im Sommer 2014 einen flüchtenden Mann erschossen hatte, ist eingestellt worden, meldete der Bayerische Rundfunk am Montag. Der Beamte habe weder vorsätzlich noch fahrlässig gehandelt. Der Todesfall ereignete sich in einem Wohngebiet. Obwohl unweit Kinder spielten, schoss ein Polizist auf den davonlaufenden Mann, der verdächtigt wurde, Drogenhändler zu sein. Die Kugel traf ihn im Genick. (jW)