jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 29.01.2016, Seite 11 / Feuilleton

Markenmafia

Eine Tochter des mexikanischen Drogenhändlers Joaquín »El Chapo« Guzmán hat den Spitznamen ihres Vaters als eingetragene Handelsmarke registrieren lassen. Das mexikanische Institut für industrielles Eigentum habe dem Antrag von Alejandrina Giselle Guzmán stattgegeben, berichtete die Zeitung Milenio am Mittwoch. «El Chapo» sei nun für die Vermarktung von vier Produktgruppen geschützt: Schmuck, Leder, Koffer und Christbaumschmuck. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton