Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 18.01.2016, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Moskau will Anteile an Rosneft verkaufen

Moskau. Russland erwägt als Reaktion auf den rapiden Ölpreisverfall eine Teilprivatisierung des Rohstoffkonzerns Rosneft. Es gehe um ein Paket von 19,5 Prozent, sagte Finanzminister Anton Siluanow am Samstag im Staatsfernsehen. Derzeit hält die Regierung Rosneft zufolge rund 70 Prozent an dem Ölgiganten. Nach Angaben von Siluanow droht wegen des niedrigen Ölpreises ein Minus von umgerechnet 36 Mil­liarden Euro im russischen Staatshaushalt. Der Minister kündigte an, die Regierung wolle durch die Privatisierung von Staatsunternehmen insgesamt umgerechnet 11,8 Milliarden Euro einnehmen. (dpa/Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit