Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 18.01.2016, Seite 4 / Inland

AfD-Vertreter soll nie wieder unterrichten

Wiesbaden. Hessen will den AfD-Politiker Björn Höcke nicht mehr in den Schuldienst zurücklassen. Kultusminister Alexander Lorz (CDU) sagte der Frankfurter Rundschau (Sonnabendausgabe), er werde im Rahmen seiner rechtlichen Möglichkeiten »alles dafür tun, dass Herr Höcke nicht mehr Unterricht an einer unserer Schulen erteilt«. Der Partei- und Fraktionschef der AfD in Thüringen hatte auf einer Kundgebung im November in Sachsen-Anhalt von einem »lebensbejahenden afrikanischen Ausbreitungstyp« gesprochen. Ermittlungen wegen Volksverhetzung hat die Staatsanwaltschaft Halle aber eingestellt. Höcke hatte früher Sport und Geschichte im nordhessischen Bad Sooden-Allendorf unterrichtet. Bis 2019 ist er in den Thüringer Landtag gewählt und für diese Zeit beurlaubt. (dpa/jW)