Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 18.01.2016, Seite 1 / Ausland

Hunderte Tote bei IS-Angriff in Syrien

Damaskus. Im Osten Syriens hat die Miliz »Islamischer Staat« (IS) bei Angriffen auf die belagerte Stadt Deir Essor offenbar Hunderte Zivilisten getötet und zahlreiche Geiseln genommen. Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA meldete am Wochenende, IS-Kämpfer hätten von der Regierung kontrollierte Stadtteile attackiert und dabei mindestens 300 Menschen umgebracht, darunter Frauen und Kinder. Die Regierung sprach von einem »entsetzlichen Massaker«. Einige Opfer seien enthauptet worden, hieß es aus regierungsnahen Kreisen. Die »Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte«, die der Regierungsgegner Rami Abdelrahman von England aus betreibt, gab zudem an, die Islamisten hätten mindestens 400 Zivilisten als Geiseln genommen und entführt. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland