Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.01.2016, Seite 1 / Inland

Gabriel: Edeka darf Tengelmann schlucken

Berlin. Ungeachtet der Vetos von Bundeskartellamt und Monopolkommission will Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) dem Marktführer Edeka die Übernahme der Supermarktkette Kaiser's-Tengelmann erlauben. Edeka müsse vor einer Übernahme garantieren, dass 97 Prozent der 16.000 Arbeitsplätze bei Kaiser's Tengelmann mindestens für fünf Jahre sicher seien und die Beschäftigten tariflich bezahlt würden, sagte Gabriel am Dienstag in Berlin. Edeka, Tengelmann sowie die Mitbewerber hätten nun 14 Tage Zeit, sich zu den Auflagen zu äußern.

Die Bundestagsabgeordnete Karin Binder (Die Linke) kritisierte die Entscheidung: »Gabriel zementiert mit seiner Fehlentscheidung eine kartellartige Aufstellung des Lebensmitteleinzelhandels«, schrieb sie in einer Mitteilung. (dpa/jW)