Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 28. Juni 2022, Nr. 147
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 30.12.2015, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Haushaltsloch in ­Saudi-Arabien

Riad. Der Staatshaushalt Saudi-Arabiens werde das Jahr mit einem Minus von 89,4 Milliarden Euro abschließen, erklärte das Finanzministerium in Riad am Montag. Die Einnahmen beliefen sich dieses Jahr auf schätzungsweise 608 Milliarden Riyal (148 Milliarden Euro), etwa 15 Prozent weniger als erwartet und 42 Prozent weniger als im Vorjahr. Wesentlicher Faktor für die Mindereinnahmen ist der niedrige Ölpreis. Die Ausgaben summierten sich hingegen auf voraussichtlich 975 Milliarden Riyal. Das Ministerium kündigte an, dass die staatlichen Subventionen für Wasser, Strom und Kraftstoff geprüft werden. Öffentliche Dienstleistungen könnten teurer und eine Mehrwertsteuer eingeführt werden. Ein Viertel der Ausgaben im Haushalt im nächsten Jahr sind aber für Verteidigung und Sicherheit reserviert. Der Internationale Währungsfonds hat Saudi-Arabien gewarnt, dass ohne Einsparungen und Reformen die Finanzreserven des Landes in nur fünf Jahren aufgebraucht sein würden. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Startseite Probeabo