Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 29.12.2015, Seite 1 / Ausland

Israel treibt Bau von ­Siedlerwohnungen voran

Tel Aviv. Das israelische Wohnungsbauministerium plant einem Bericht der Organisation »Peace Now« vom Montag zufolge, mehr als 55.000 Wohneinheiten in zwei teilweise neu zu errichtenden Siedlungen im besetzten Westjordanland zu bauen. 8.300 Wohnungen sollen demnach in der besonders sensiblen Zone »East One« (E1) östlich von Jerusalem entstehen. Das Ministerium war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Unterdessen haben israelische Besatzungssoldaten am Montag morgen zwei Palästinenser bei einer Razzia im Flüchtlingslager Kalandia nördlich von Jerusalem erschossen. Drei Männer seien festgenommen worden, berichtete die Nachrichtenagentur Maan. Bewohner des Camps protestierten während der Militäroperation, dabei kam es zu Zusammenstößen mit den Einsatzkräften. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!