Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 22.12.2015, Seite 2 / Ausland

Ungarn soll ­Flüchtlingspolitik ändern

Strasbourg. Der Europarat und das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) haben Ungarns Regierung zu einem Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik aufgerufen. Sie forderten Ungarn auf, »von Politiken und Praktiken Abstand zu nehmen, die Intoleranz und Furcht unterstützen und Fremdenfeindlichkeit gegen Flüchtlinge und Migranten anheizen«, wie ein Europaratsprecher am Montag in Strasbourg mitteilte. Die Stellungnahme ist eine Kritik an der neuen Kampagne der ungarischen Regierung, bei der Flüchtlinge als Kriminelle, Invasoren und Terroristen dargestellt werden. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland