75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 08.12.2015, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Mein Weg vom Kongo nach Europa – Zwischen Exil und Widerstand«. Lesung mit Emmanuel Mbolela. Heute, 8.12., 19 Uhr, Projekthaus Potsdam, Rudolf-Breitscheid-Straße 164, Potsdam

»Rojava – Realität und Perspektive«. Vielfach wird davon gesprochen, dass in Rojava eine Revolution stattfindet. Es stellt sich die Frage, inwieweit dieser Prozess auch den Bereich der Produktion erfasst und wie er sich auf die Klassenverhältnisse vor Ort auswirkt. Vortrag und Diskussion mit dem Historiker und jW-Autor Nick Brauns. Heute, 8.12., 19 Uhr, Bandito Rosso, Lottumstr. 10 a, Berlin. Info: www.perspektive.nostate.net

»Die Ukraine im Würgegriff von Faschismus und Krieg.« Die Journalistin Susann Witt-Stahl (u. a. Chefredakteurin von Melodie und Rhythmus) reiste zuletzt im Sommer 2015 in den Donbass. Sie wird von ihren Frontbesuchen bei der »Kommunistischen Einheit 404« und Begegnungen mit Regierungsvertretern und ausgebombten Menschen in Not berichten. Danach Tresen von und für linke Motorradfahrende, Interessierte und Gäste. Dazu gute Musik und Kicker. Mittwoch, 9.12., 20.30 Uhr, Zielona Gora, Grünberger Str. 73, Berlin. Eine Veranstaltung der Initiative Kuhle Wampe – Motocicleta Sputnik Berlin. Info: sputnik-berlin.de

»Mieter*innenrechte durchsetzen! – Ansätze gegen Verdrängung aus dem Wohnraum«. Ein Vortrag von Rechtsanwalt Alexander Sauer. Mittwoch, 9.12., Jugendkulturzentrum FORUM, Neckarpromenade 46, Mannheim

Mehr aus: Feuilleton