Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.12.2015, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

Autonome soziale Basisbewegungen in Deutschland und Griechenland. Wie gemeinsam kämpfen? Infoveranstaltung der Initiative zur Gründung eines Internationalen Solidaritätsfonds. Heute, 5.12., 19 Uhr, Atari, Kippenbergstr. 20, Leipzig. Anschließend ab 22 Uhr Soliparty, die Einnahmen gehen an die besetzte VIO.ME-Fabrik in Thessaloniki

Masseninhaftierung und Langzeitgefangene in den USA: Free Mumia – Free Them All! Infoveranstaltung mit Vortrag (Videos, Audios und PowerPoint). Sonntag, 6.12., 20 Uhr, Lunte, Weisestr. 53, Berlin. Veranstalter: Free Mumia Berlin und Anti-Nationale Neuköllner Antifa

Das Massaker an politischen Gefangenen im Iran 1988. Es referiert Kamal, ein iranischer Genosse, Mitglied der damaligen Volksfedaien. Zusätzlich wird ein Mitglied des »Netzwerks Freiheit für alle politischen Gefangenen« die Bedeutung skizzieren, die die revolutionären Kämpfe im Iran für das Entstehen der antiimperialistischen Bewegung in der BRD hatten. Sonntag, 6.12., 19 Uhr, Internationales Zentrum (IZ), Koblenzer Straße 17, Frankfurt am Main. Veranstalter: Siempre Antifa Frankfurt am Main & Rote Hilfe OG Frankfurt am Main und IZ

»Marx in Marxloh«. Thema: Welchen Platz nimmt der Imperialismus in der Geschichte ein? Referent Otto Marx, langjähriger Leiter der Karl-Liebknecht-Schule in Leverkusen. Sonntag, 6.12., 11 Uhr, Kaiser-Wilhelm-Straße 284, Duisburg. Veranstalter: Freidenkerverband NRW-Duisburg

Mehr aus: Feuilleton