Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.11.2015, Seite 5 / Inland

2.500 Ex-Opelaner ohne neuen Job

Bochum. Ein Jahr nach der Schließung des Opelwerks in Bochum sind noch 2.500 der einst 3.600 Beschäftigten ohne Job. Das geht aus einer Statistik der Bochumer IG Metall hervor, über die die Rheinische Post (Sonnabendausgabe) berichtete. Die Transfergesellschaft habe lediglich 102 ehemalige Opelaner in eine neue Festanstellung vermittelt. Rund 150 weitere absolvierten gefördert von der Transfergesellschaft Qualifizierungsmaßnahmen in anderen Unternehmen. »Das ist keine großartige Erfolgsbilanz, aber auch das hat Ursachen«, sagte die Bochumer IG-Metall-Chefin Eva Kerkemeier der Zeitung. Die Transfergesellschaft sei mit den vielen zu vermittelnden Mitarbeitern überfordert. Opel sieht hingegen keinen Grund zur Sorge. »Unsere Transfergesellschaft soll erst qualifizieren und dann vermitteln, sagte ein Unternehmenssprecher der Rheinischen Post. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland