Gegründet 1947 Dienstag, 27. Oktober 2020, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.11.2015, Seite 15 / Feminismus

AWO: Geflüchtete Frauen besser schützen

Berlin. Anlässlich des »Internationalen Gedenktags gegen Gewalt an Frauen« hat der Sozialverband Arbeiterwohlfahrt (AWO) einen besseren Schutz von geflüchteten Frauen in Deutschland gefordert. Sie erführen bisher keine ausreichende Unterstützung, erklärte der Verbandsvorsitzende Wolfgang Stadler am Mittwoch in Berlin. Er forderte, das Gewaltschutzgesetz müsse auch in den Flüchtlingsunterkünften gelten. Derzeit sei beispielsweise der Zugang zu Frauenhäusern für Geflüchtete beinahe unmöglich, weil eine Aufnahme dort häufig an eine Finanzierungszusage des Sozialamts geknüpft sei. Die Zusage werde jedoch oft verweigert, Ursache hierfür seien »Zuständigkeitskonflikte« zwischen Behörden. Polizei, Ausländer- und Sozialbehörden müssten besser zusammenarbeiten. (AFP/jW)

Mehr aus: Feminismus