Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 27.11.2015, Seite 7 / Ausland

Niederlande: Kein Obdach für Flüchtlinge

Amsterdam. Ein niederländisches Gericht hat die Entscheidung der Regierung bestätigt, Flüchtlingen Lebensmittelhilfen und Unterkunft zu entziehen, wenn deren Antrag auf Asyl abgelehnt wurde. Der zuständige Staatsrat erklärte am Donnerstag, die Asylpolitik der konservativen Regierung von Ministerpräsident Mark Rutte widerspreche nicht der Europäischen Menschenrechtskonvention. Die Regierung habe zudem das Recht, Menschen in Gewahrsam zu nehmen, um deren Abschiebung durchzusetzen. Die Vereinten Nationen und der Europarat hatten die Behandlung von Asylsuchenden kritisiert. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland