Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.11.2015, Seite 10 / Feuilleton

Saufen aktuell Nummer Eins

Im Berliner Untergrund ist ein neues Magazin anzuzeigen: Saufen aktuell. Ein poetisches Fachblatt für moderne Trinker. Deren Aufmerksamkeitsspanne ist begrenzt, weshalb die abgedruckten Texte ungefähr so lang sind wie diese Meldung. Das mit dem Fachblatt ist wörtlich zu nehmen: Saufen aktuell ist ein beidseitig bedrucktes Din-A-3-Blatt mit leporelloartig auffaltbaren 13 Seiten. Am wahrsten und anrührendsten ist die Miniaturausgabe eines Ginsbergschen Langedichtes: »Abends in der Kneipe« von Clemens Schittko. Hier ein Auszug: »bei lauter werdender Musik / anfangen zu brüllen / den Anderen ins Ohr brüllen / und weiterfeiern / hoch die Tassen / obwohl es nichts zu feiern gibt / und betrunken sein / einen sitzen haben / den Kanal voll haben / einen Zacken in der Krone haben / zu tief in den Becher geschaut haben / oder einfach nur dicht sein / und Dinge sehen, / die es nicht gibt / von einer Arbeiterklasse träumen, / die irgendwann die Revolution macht / vom Kommunismus träumen / vom Anarchismus träumen / von der klassenlosen Gesellschaft / von einer Räterepublik / und wieder trinken / nachladen / tanken / sich zuschütten / sich abfüllen«: Im Impressum steht: »Einzelpreis: 1 Eule bzw. 1 Bier. Kein Abo, kein Vertrieb, keine Portokasse«. Vielleicht steckt Ihnen jemand ein Exemplar zu, im Tresenland. Wäre schön. (jW)

Mehr aus: Feuilleton