3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Februar 2023, Nr. 34
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 11.11.2015, Seite 15 / Antifa

Stolpersteinverlegung in Berlin-Kreuzberg

Berlin. Zum Gedenken an den 1939 von den Nazis ermordeten Berliner Pelzhändler Leo Adler wird am 16. November in der Heinrich-Heine-Straße in Kreuzberg ein Stolperstein verlegt. Leo Adler, polnischer Staatsbürger, war wie mehrere tausend Berliner Jüdinnen und Juden dieser Staatsangehörigkeit Opfer der von den Nazis so bezeichneten Polenaktion, der ersten großen Massendeportation aus dem Deutschen Reich. Die Stolpersteine, im Boden verlegte kleine Gedenktafeln vor den ehemaligen Wohnhäusern von Opfern des Faschismus, gehen auf eine Idee des Künstlers Gunter Demnig zurück. Das bundesweite Projekt wird von mehreren örtlichen Initiativen getragen. Bei der Verlegung des Steins für Leo Adler um 14.15 Uhr sollen seine noch lebende Tochter und seine Enkelkinder anwesend sein. (jW)

Mehr aus: Antifa

Startseite Probeabo