Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 09.11.2015, Seite 4 / Inland

Brandanschlag auf geplante Asylheime

Schkeuditz/Peißen. In Peißen bei Halle haben Unbekannte Brandsätze auf eine potentielle Asylbewerberunterkunft geworfen. Drei Molotowcocktails seien am Samstag abend auf das leerstehende Gebäude in Peißen geflogen, teilte die Polizei am Sonntag in Halle mit. Zu einem Brand kam es nicht. Der Staatsschutz ermittelt. Bei einem Feuer in einer geplanten Asylunterkunft in Schkeuditz geht die Polizei von Brandstiftung aus. Wie die Polizeidirektion Leipzig am Sonntag nach Angabe von MDR-Info mitteilte, war der Dachstuhl des leerstehenden Hauses am Freitag ausgebrannt. (dpa/jW)