75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 3. Dezember 2021, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 02.10.2015, Seite 2 / Ausland

Ukraine: Vorerst kein Waffenabzug

Donezk. Die Aufständischen im Donbass haben einen geplanten Teilabzug von Waffen von der Frontlinie vorerst verschoben. Grund sei der Beschuss der Stadt Donezk durch die ukrainische Armee. Damit sei die am Dienstag vereinbarte Feuerpause verletzt worden, sagte Alexander Sachartschenko am Donnerstag in Donezk. Unterdessen hat sich die OSZE vor dem am Freitag in Paris stattfindenden Ukraine-Gipfel optimistisch zu einer langfristigen Einhaltung der Waffenruhe geäußert. Seit Anfang September sei die Lage so ruhig wie seit vielen Monaten nicht mehr, sagte der Vizechef der Beobachtermission, Alexander Hug. An diesem Freitag kommen die Präsidenten Russlands und der Ukraine mit der deutschen Bundeskanzlerin und dem französischen Staatschef zusammen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland