Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.09.2015, Seite 5 / Inland

Biblis: Merkel wird vor Ausschuss geladen

Wiesbaden. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird als Zeugin vor den Biblis-Untersuchungsausschuss des Hessischen Landtags geladen. Wann und wo sie befragt wird, solle in Abstimmung mit der Bundesregierung geklärt werden, teilte der Ausschussvorsitzende Christian Heinz (CDU) am Freitag nach der nichtöffentlichen Sitzung des Gremiums in Wiesbaden mit. Der Ausschuss soll die Stillegung des Kernkraftwerks Biblis im Jahr 2011 aufarbeiten. Infolge der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima war in der BRD der Ausstieg aus der Nutzung der Nuklearenergie beschlossen worden. Betroffene Konzerne hatten daraufhin Bund und Länder mit Klagen überzogen. Mit der Befragung der Kanzlerin soll nun in Wiesbaden geklärt werden, ob der Bund oder das Land die Verantwortung für die Abschaltung des Kraftwerks Biblis tragen. (dpa/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.