Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 09.09.2015, Seite 15 / Antifa

Auch in Heidelberg Neonazi als Wachmann?

Mannheim. In einer Flüchtlingserstaufnahmestelle in Heidelberg hat einem Zeitungsbericht zufolge ein »polizeibekannter Rechtsradikaler« als Wachmann gearbeitet. Wie der Mannheimer Morgen (Samstagsausgabe) unter Berufung auf die Polizei und das Regierungspräsidium Karlsruhe berichtete, war der Mann aus Kassel bei einer Überprüfung durch den Staatsschutz aufgefallen. Er hatte demnach seit Anfang September für eine private Sicherheitsfirma in der Einrichtung gearbeitet und dort Nachtdienste geleistet. Das Regierungspräsidium habe die Sicherheitsfirma aufgefordert, den Mann sofort der Einrichtung in Heidelberg-Kirchheim zu verweisen und ihm Hausverbot zu erteilen, hieß es in dem Bericht. (AFP/jW)

Mehr aus: Antifa

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.