Aus: Ausgabe vom 26.08.2015, Seite 7 / Ausland

Korea: Wieder Ruhe an der Grenze

Seoul. Südkorea hat nach eigenen Angaben die gegen Nordkorea gerichtete Lautsprecherpropaganda eingestellt. Die Beschallungsaktion an der Grenze sei wie vereinbart beendet worden, teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul am Dienstag mit. Der Schritt ist Teil einer Einigung, die beide Seiten nach dreitägigen Verhandlungen am Montag erzielt hatten. Nordkorea versprach, zeitgleich den »Quasikriegszustand« seiner Grenztruppen aufzuheben. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland
  • Außenministerinnen Venezuelas und Kolumbiens beraten in Cartagena. Grenze bleibt geschlossen
    André Scheer
  • Festung Europa: Rechtspopulisten versuchen, die Vorkommnisse im Thalys am Freitag für sich zu nutzen
    Gerrit Hoekman
  • USA und Deutschland stationieren Kampfflugzeuge in Osteuropa. Wieder einmal kommt der Feind aus Moskau
  • Museum des Großen Vaterländischen Krieges in Kiew umbenannt und zweckentfremdet: Statt des Sieges über den Nazismus zu gedenken, werden jetzt Faschisten geehrt
    Frank Brendle/Kiew
  • USA werben gezielt kubanische Mediziner ab. Überläufer werden mit falschen Versprechen gelockt.
    Volker Hermsdorf
  • Kolumbien: Bereits 69 Aktivisten in diesem Jahr ermordet. Organisationen warnen vor Zunahme der Gewalt vor Regionalwahlen
    Robert Ojurovic