Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.08.2015, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Ölpreise fallen weltweit weiter

Singapur. Wegen der Bedenken von Spekulanten und Wirtschaftsmanagern um die Lage in China sind die Ölpreise am Freitag erneut gesunken. Am Mittag kostete ein Barrel (Fass; 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 46,23 US-Dollar. Das waren 39 Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 25 Cent auf 41,07 Dollar.

In der Nacht zum Freitag war bekanntgeworden, dass die Stimmung chinesischer Industrieunternehmer auf den tiefsten Stand seit März 2009 gefallen ist. Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe des Wirtschaftsmagazins Caixin ging im August nach einer ersten Schätzung auf 47,1 Punkte zurück und liegt damit unter der Positivgrenze von 50 Zählern. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit