Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.08.2015, Seite 11 / Feuilleton

Frühe Prägung 1

Der Wimmelbuch-Zeichner Ali Mitgutsch (79) hat als Kind unter seiner Einsamkeit gelitten. »Das war meine große Sehnsucht, dass ich Teil einer Gemeinschaft sein wollte«, sagte Mitgutsch der Welt am Sonntag. Diese Sehnsucht finde man in seinen Bildern. »Vielleicht habe ich deshalb so viele gesellige Kinder gezeichnet, weil ich als Kind immer alleine war«, sagte der Künstler. Seine Bilder zeigten »kleine soziale Inseln«, wo niemand verlorengehen könne. »Die Kinder in meinen Bildern halten zusammen«, sagte der 79jährige Münchner dem Blatt. (dpa/jW)

 

Mehr aus: Feuilleton