Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.08.2015, Seite 11 / Feuilleton

Renate Münder tot

Renate Münder ist am Samstag im Ludwig Feuerbach Pflegeheim bei München verstorben. Das teilten ihre Genossen von der DKP-Gruppe Betriebsaktiv München am Sonntag mit. Die 1942 geborene Kommunistin war Mitglied des Vorstands der DKP und leitete die Redaktion der Zeitschrift Theorie & Praxis. Sie brachte sich in die Debatten um Imperialismus und sozialistische Demokratie ein. Als Autorin schrieb sie in Marxistische Blätter, KAZ, Topos, UZ und junge Welt und veröffentlichte in Buchpublikationen.(jW)

Mehr aus: Feuilleton