1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 07.08.2015, Seite 15 / Feminismus

95 Prozent bereuen Abtreibung nicht

Wien/San Francisco. Die Daten einer kürzlich veröffentlichen Studie der University of California zeigen, dass die große Mehrheit von 667 befragten Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch hinter sich haben, diesen Schritt nicht bereuen. Die Forscherinnen und Forscher beobachteten die Frauen über einen Zeitraum von drei Jahren. Die Teilnehmerinnen der Studie wurden halbjährlich telefonisch befragt, wie sie ihrer Entscheidung für einen Abbruch emotional gegenüberstehen. Das Ergebnis, über das das Onlineportal diestandard.at vergangenen Freitag berichtete: 95 Prozent der Frauen kamen gut mit dem Eingriff zurecht. Zwar sprachen viele Teilnehmerinnen auch von negativen Gefühlen. Diese wurden allerdings eher von äußeren Faktoren wie der Stigmatisierung von Frauen ausgelöst, die einen Abbruch hinter sich haben. Zu bedenken gab die Forschungsgruppe, dass Frauen, die unter einer Abtreibung leiden und sich nicht trauen, darüber zu sprechen, eher nicht an Befragungen dazu teilnehmen. Abtreibungsgegner warnen Frauen unter Verweis auf das von ihnen kreierte »Post Abortion Syndrom« vor schweren Depressionen und tiefer Reue nach einem Abbruch. (jW)

http://kurzlink.de/Studieabtreibg

 

Mehr aus: Feminismus