Gegründet 1947 Montag, 25. Mai 2020, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.08.2015, Seite 7 / Ausland

Schüsse an der Grenze Indien–Pakistan

Islamabad/Neu Delhi. Bei Schusswechseln an der Grenze zwischen Indien und Pakistan sind drei Zivilisten getötet worden. Die pakistanische Armee warf den indischen Grenzschützern am Dienstag vor, einen Mann und einen Jugendlichen in einem Dorf bei Sialkot erschossen zu haben. Sieben Menschen seien verletzt worden, unter ihnen auch Frauen und Kinder. Aus den indischen Streitkräften hieß es dagegen, pakistanische Truppen hätten einen 22jährigen beim Beschuss mit Mörsergranaten getötet. (dpa/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Ausland