jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 13.07.2015, Seite 7 / Ausland

EU: Grenzkontrollen nach Erscheinungsbild

Berlin/Brüssel. Einreisende in den Schengen-Raum sollen künftig auch aufgrund ihrer äußeren Erscheinung auf einen möglichen Terrorhintergrund überprüft werden. Dies geht aus einem vertraulichen Papier der Europäischen Kommission hervor, wie das Nachrichtenmagazin Der Spiegel am Samstag im Internet berichtete. Bei EU-Bürgern, die aus Konfliktgebieten zurückkehren, zählen demnach Wunden, Verletzungen und Verbrennungen oder »blasse Hautpartien, die auf eine frische Bartrasur schließen lassen«, zu den sogenannten Risikoindikatoren. Geachtet werden soll insbesondere auf Männer im kampffähigen Alter mit »einschlägigen Tätowierungen« und nervösem Verhalten. Bei Verdächtigen soll es einen Abgleich in den europäischen Polizeidatenbanken geben. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland