1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 12. / 13. Juni 2021, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 04.07.2015, Seite 2 / Ausland

Syrien: IS-Anführer bei Luftangriff getötet

Washington. Im Kampf gegen die Miliz Islamischer Staat (IS) hat das internationale, US-geführte Bündnis einen hochrangigen IS-Anführer getötet. Der Tunesier Tarek ben Tahar Al-Awni Al-Harzi, auf dessen Ergreifung die USA eine Belohnung von bis zu drei Millionen Dollar ausgesetzt hatten, sei bei einem Luftangriff in Syrien getötet worden, teilte das Pentagon am Donnerstag (Ortszeit) mit. Sein Tod werde es dem IS erschweren, Kämpfer und Ausrüstung in und aus dem Irak sowie Syrien zu bringen, sagte Pentagonsprecher Jeff Davis der Mitteilung zufolge. Der Angriff fand bereits am 16. Juni in Syrien nahe der irakischen Grenze statt. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland