Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.06.2015, Seite 7 / Ausland

Proteste wegen Mordes an Schwarzem in USA

Los Angeles. Fast zehn Monate nach dem Tod des jungen Schwarzen Ezell Ford in Los Angeles belagern Demonstranten seit Sonntag das Haus von Bürgermeister Eric Garcetti. Die Initiative »Black Lives Matter« (Schwarze Leben zählen) verlangt, dass Garcetti Polizeichef Charles Beck entlässt. Beck hatte am Samstag einen Untersuchungsbericht vorgelegt, der die beiden Polizisten in Schutz nahm, die Ford getötet hatten. Der unbewaffnete, psychisch erkrankte 25jährige war am 11. August 2014 erschossen worden. Laut Autopsiebericht fand sich auf seinem Rücken ein Abdruck der Pistolenmündung. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!